Nov

3

Im faszinierenden Rahmen des Platzes des Automobilmuseums von Turin, wurde das Projekt der städtischen Öko-Fortbewegung auf zwei Rädern des neuen turiner Startups vorgestellt und es wurde eine Vorschau auf die Produkte gegeben, die bei der EICMA in Mailand vom 8. bis 13. November ausgestellt werden. “Wir möchten eine neue Trend-Marke schaffen – erklärt César Mendoza, Gründer und CEO von NITO – mit alternativen und innovativen Lösungen, um sich im Stadtverkehr fortzubewegen.” Außerdem möchten wir – fügt Mendoza hinzu – unserem Gebiet die Rolle als Hauptdarsteller im Bereich des Transports auf zwei Rädern wiedergeben, die es mit der Zeit verloren hat; und dank deren, die an dieses Projekt geglaubt und es finanziert haben, zielen wir mit unseren Produkten darauf, die umweltfreundliche Fortbewegung in Turin, in Italien und der Welt zu fördern”.